Bittere Pleite in Emsbüren

Auch an diesem Sonntag konnten die Germanen keine ersten Punkte mit nach Thuine bringen.
Die Voraussetzungen waren bei 30 Grad und Sonnenschein ideal für eine Hitzeschlacht.
Thuine begann selbstbewusst und konnte sich direkt nach Anstoß eine hochkarätige Torchance herausspielen. Leider ging der Ball nur knapp am Emsbürener Gehäuse vorbei.
Thuine blieb am Ball und konnte sich nach einer Viertelstunde durch einen Ballgewinn vom Bernd Kölker eine 1 zu 1 Situation herausspielen, die Kölker im Duell mit dem Emsbürener Torwart für sich entschied. Das 0:1 für Germania. Auch in den kommenden Minuten wirkte das Aufbauspiel der Thuiner sehr ruhig und abgeklärt.
Zur Mitte der ersten Halbzeit fand Emsbüren immer mehr ins Spiel und konnte nach ca. 30 Minuten durch einen Kopfball das 1:1 machen.
Die folgenden Minuten verlor Thuine immer mehr die Bindung zum Spiel und musste daraufhin auch ein unglückliches 2:1 hinnehmen.
Wenige Minuten später ging es dann in die Pause, wo die Wasservorräte bei dem heißen Wetter wieder aufgefüllt wurden.
In der zweiten Halbzeit nahm Thuine sich viel vor, jedoch wirkte das ganze Spiel nicht mehr so geordnet wie in der ersten Halbzeit. Man versuchte oftmals durch lange Bälle für Gefahr zu sorgen, jedoch konnte Emsbüren diese Versuche unterbinden.
Zum Ende des Spiel entschied Emsbüren durch das 3:1 das Spiel für sich. In den letzten Minuten konnte auch der Hitze geschuldet nicht mehr viel Druck auf die Emsbürener Defensive ausgeübt werden. So stand es am Ende 3:1 für die Reserve der Concordia aus Emsbüren.
Man muss deutlich sagen, das Thuine zu Anfang besser war, jedoch irgendwann die Cleverness verlor und leichtfertige Gegentore kassierte.

Die kommende Woche hat man nun Zeit sich auf das zweite Heimspiel gegen SG Bramsche vorzubereiten. Anstoß ist am 21.8 um 15 Uhr im Germanenpark.