Deutlicher Sieg der Zweiten gegen Osterbrock

Beim vorletzten Testspiel der zweiten Herrenmannschaft von Germania Thuine ging es im legendären Germanenpark gegen die SG Osterbrock/ Geeste 1, die eine Liga höher als unsere Zweite spielt.

Die Heimmannschaft begann gut, ließ den Ball gut laufen und kam auch zu der ein oder anderen Chance. Dannach machten sie sich das Leben selber schwer, aufgrund einer Vielzahl unnötiger Fouls sowie ungenauer Pässe innerhalb der eigenen Hälfte. Dadurch kam die SG Osterbrock / Geeste 1 besser ins Spiel und erzielte nach einem guten Spielzug über außen, inklusive Pass von der Grundlinie in den Rücken der Abwehr, das 0:1 in der 27. Minute. Die Moral der Germanen stimmte allerdings, sodass sie sich wieder besser zurück in das Spiel kämpften. In Person von Jasim, nach schöner Kombination durch die Mitte über Kapitän ‘Dirty’ Schoo, Barney und Schooki, belohnten sich die Thuiner mit dem 1:1 (37.min).

In der zweiten Halbzeit drehte die Heimmannschaft dann komplett auf: Mit höherem Pressing, besserem Aufbauspiel und guten Aktionen im letzten Drittel konnte man den Gegner komplett dominieren. Vor allem Niklas Brüggemanns Diagonalbälle von der linken Achterposition auf die rechte Seite sorgten für Gefahr.

Das erste Tor der zweiten Halbzeit erzielte dann wieder Jasim, der nach starkem Pressing alleine vor dem gegnerischen Keeper stand und eiskalt zum Doppelpack vollendete (48. min): Das dritte Tor im zweiten Spiel des Neu-Germanen, was ein Einstand! Etwa 10 Minuten später traf dann Jannik ‘Ronny’ Pollmann in der 48. Minute zum 3:1. Nach langer Spieleröffnung von Nicolas Holle setzte sich der aufgedrückte Linksverteidiger stark mit einem guten Solo gegen zwei Gegenspieler durch und traf durch die Hosenbeine des Torwarts.  In der 75. Minute kam das Spektakel der zweiten Halbzeit zu seinem Höhepunkt, als der insgesamt wieder überragende Niklas Brüggemann aus 30 Meter über den herausgerückten Torwart zum 4:1 traf. Traumtor as Fuck! Skrr, Skrr! Den Schlusspunkt setzte Dirty, der nach gutem langen Zuspiel im 1 gegen 1 mit dem Torwart souverän einnetzte.

Insgesamt war es ein sehr gelungenes Testspiel, vor allem in der zweiten Halbzeit. Die starke Leistung als Team, welche auch durch die vielen Einwechslungen nicht schlechter wurde, sowie die guten Aktionen im letzten Drittel gilt es nun mit in die Saison zu nehmen.

Der höchste Sieg der bisherigen Vorbereitung wurde abschließend standesgemäß mit dem ein oder anderem Kaltgetränk gewürdigt.

Auch eine Erwähnung wert ist das grandios abliefernde Team Bratwurst, welches die Fans an den Fußballplatz lockte. Welch eine Performance an der Grillzange!!

Weiter geht es bereits am kommenden Mittwoch mit dem nächsten Testspiel, auswärts gegen Grün-Weiß Amisia Rheine IV um 19:30. Hier kommt es zu einem ganz besonderem Wiedersehen: Der Wahlrheinenser und langjährige Recke der Zweiten Pördy gibt sich mit seinem neuen Team die Ehre!