Die Zweite holt nächsten Dreier in Listrup

Am vergangenen Freitagabend machte die zweite Mannschaft ihren guten Saison-Auftakt mit einem 2:3 Sieg gegen den SV Listrup III (im von Fußball.de als Topspiel der Woche bezeichneten Spiel) perfekt und steht nun mit 10 Punkten aus vier Spielen gut in der Tabelle da.
Erstmal ein großes Danke an Mark „Lotto“ Bruns und Marcel Dirschauer, die aufgrund einer Verletzungsmisere und mehreren Terminkonflikten einiger Spieler mit großem Einsatz ausgeholfen haben. Ersterer durfte sogar von Beginn auf der 10er Position ran.
Listrup wurde als starker Gegner eingestuft, aber durch das 6:1 der letzten Woche konnte unsere Zweitvertretung mit extra viel Mut in die Partie starten. Dieser Mut machte sich direkt bezahlt. Die Thuiner erwischen nämlich einen Traumstart in das Spiel und gingen bereits nach 4 Minuten durch Jasim in Führung, der nach einem Traumpass von Hendrik Evers traf. Nur vier Minuten später traf dann der eben schon angesprochene Lotto. Nachdem er seine Gegenspieler zum Tanz herausgefordert hatte, konnte er mit einem wunderbaren Schlenzer aus der Distanz das Runde in das rechte Toreck katapultieren. Einfach nur ein Genuss! Auch in dem weiteren Verlauf der Partie blieb die Germania gefährlich und spielbestimmend, sodass kam, was kommen musste: In der 17. Minute traf der aufgerückte Linksverteidiger und Geburtstagskind Tim Schockmann nach einem schönen Angriff eiskalt zum 0:3. Nicht nur aufgrund des Tores, sondern auch aufgrund dessen, dass Tim seinen Gegenspieler Oliver Schüring (Toptorschütze Listrups) komplett aus dem Spiel nahm, eine sehr starke erste Hälfte des Geburtstagskindes. Nach dem 0:3 spielte unsere Zweite etwas zu viele lange Bälle und hatte zu viele schnelle Ballverluste, sodass die vollkommene Kontrolle bereits etwas verloren ging, ohne allerdings hinten viel zuzulassen.
In der Halbzeitpause warnte dann bereits Startrainer Robbie Bruns davor, hinten konsequent zu bleiben und die einfachen Dinger wieder zu spielen. Doch kam es dann genau so, wie es kommen musste: Nach einem katastrophalen Pass in der Abwehr der Germania und einer unglücklich agierenden Hintermannschaft nach dieser Aktion traf Listrup in der 46. Minute zum Anschlusstreffer. Auch durch den Treffer motiviert, lief Listrup nun höher an, war aggressiver in den Zweikämpfen und erzeugte viel Hektik, sodass unsere Zweite große Probleme hatte die Spielkontrolle wiederzuerlangen. Aus diesem Druck konnte man sich allerdings Stück für Stück befreien und hatte auch selbst wieder Chancen durch u.a. Nicklas Brüggemann, Niklas Schoo und Marcel Dirschauer. Um es für die Fans nochmal spannend zu machen legte die Thuiner Hintermannschaft in der 87. Minute dem Listruper Jonas Evers den Ball perfekt auf, sodass dieser zum 2:3 traf und es nochmal richtig knapp wurde. Mit großem Kampf schaffte es die Zweite aber den Sieg über die Zeit zu bringen und zumindest vorerst an die Tabellenspitze zu springen.

Insgesamt muss man sagen, dass die erste Halbzeit sehr überzeugend war, wogegen in der zweiten manchmal die Konsequenz gefehlt hat. Vor allem die zwei gefühlten Eigentore der Germania sind etwas, was man am besten noch abgestellt bekommen sollte bis zum nächsten Spiel. Dieses findet am Mittwoch den 15.09. um 20:00 im Germanenpark in Thuine statt. Wir hoffen natürlich auf zahlreiche Zuschauer, die sich auf das nächste Topspiel gegen Emsbüren V freuen können, die bisher noch ohne Punktverlust in der Saison sind.