Enttäuschendes Spiel in Salzbergen

Am heutigen Abend ging es zum Auswärtsspiel nach Salzbergen. Bei kühlen Temperaturen, nassen Rasen und Flutlicht war mit einem unangenehmen Spiel zu rechnen.
Thuine begann schleppend und konnte nicht wirklich durch Ballbesitz und Aufbauspiel glänzen. Die Partie spielte sich hauptsächlich im Mittelfeld ab, wobei sich Salzbergen hin und wieder durch einige Lücken im Thuiner Defensivverbund Torchancen erspielte. Das Highlight der ersten Hälfte war eine Kopfballchance der Salzbergener, welche die Gastgeber nach einer Ecke an die Latte setzen.
In der zweiten Halbzeit stellte Thuine das Spielsystem etwas um, was für mehr Gefahr nach vorne sorgen sollte.
Dies gelang in den ersten Minuten ganz gut, wobei man sich einige Male auf den außen durchsetzen konnte. Jedoch ohne Erfolg im Torabschluss.
In der 67. Spielminute gelang Salzbergen, durch zu viel Platz im Abwehrverhalten der Thuiner, das 1:0. Ein paar Minuten später wurden die Stürmer wieder nicht konsequent genug angegriffen und so gelang das 2:0.
In der letzten Viertelstunde warf Thuine dann nochmal alles nach vorne um noch was zählbares vom Ahlder Damm mitzunehmen.
In der 77. Spielminute spitzelte Niklas Herbers den Ball über den gegnerischen Torwart und konnte zum 1:2 verkürzen.
In den letzten Minuten wurde es dann nochmal gefährlich im Salzbergener Strafraum, jedoch blieb der ersehnte Ausgleichstreffer aus.
Kein gutes Spiel der Thuiner, die so eine weitere Chance zum Punkteausbau liegen lassen.
Am kommenden Samstag geht es weiter mit dem Auswärtsspiel in Varenrode. Anstoß ist hier um 17 Uhr.