Keine Tore in Bokeloh

Das Halbfinal-Hinspiel der Kreisliga Relegation fand gestern beim SV Bokeloh statt.
Thuine konnte wieder mit ordentlich Support und einem Fanbus anreisen, was schon mal gute Vorraussetzungen für ein erfolgreiches Spiel waren. Die Sportanlage war gleichermaßen mit Fans aus Thuine und Bokeloh gefüllt.

Durch das Fehlen von einigen Stammkräften musste man wieder auf einige Spieler aus der Zweiten als auch aus der Altherren Mannschaft zurückgreifen.
Die Startelf war mal wieder komplett andere wie in den Spielen zuvor. Dennoch ging man positiv in die Partie.

Bokeloh wollte von Beginn an mit schnellen Bällen in die Spitze für Gefahr sorgen. Alle Versuche wurden jedoch konsequent von der Thuiner Defensive abgewehrt.
In der ersten Halbzeit gab es nicht viele nennenswerte Situationen, da sowohl Thuine als auch Bokeloh nicht wirklich gefährlich vors Tor kam. Somit ging man mit 0:0 in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit brachte Thuine einige frische Spieler in die Partie um Druck für das wichtige Führungstor zu machen.
Bis zur 60. Spielminute sah das Spiel ähnlich wie in der ersten Halbzeit aus, da der Ball hauptsächlich im Mittelfeld eng umkämpft wurde.
Thuine konnte dann aber in der 65. Spielminute, nach einem Kopfball von Bernd Kölker, für eine hochkarätige Torchance sorgen. Der Ball ging nur knapp am Tor vorbei.
Die Minuten danach gehörte Bokeloh die ihre Möglichkeiten aber auch liegen ließen.
In den letzten Minuten des Spiels versuchten beiden Mannschaften durch lange Bälle für eine Entscheidung zu sorgen, mussten sich dann aber doch beide mit einer Punkteteilung zufrieden geben.

Eine intensive Partie, die sich für die Zuschauer trotz weniger guter Torchancen gelohnt hat. Die Stimmung war auf beiden Seiten ziemlich gut.

Am Pfingstmontag findet das Entscheidungsspiel im heimischen Germanenpark statt. Anstoß ist um 15 Uhr.

Lasst uns in dieser Partie nochmal alles reinwerfen um ins Finale der Relegation einzuziehen. 💪🏻