Erste

Thuiner Niederlage auch im zweiten Match am Doppelspieltag

Nach dem enttäuschenden Auftritt im Derby am Freitag galt es gegen den Aufstiegsaspiranten SV Listrup aus einer gesicherten Defensive heraus, Nadelstiche in der Offensive zu setzen. In den Anfangsminuten ging die taktische Marschroute vollends auf und Germania hielt kämpferisch gut dagegen. Individuelle Fehler und Unaufmerksamkeiten führten dann allerdings in der 12. und 19. Spielminute zum Listruper Doppelschlag. Von diesem Schock und dem hohen Druck des Gastgebers erholte sich das Team um Kapitän Bernd Kölker ab der 25. Spielminute. In der Offensive gelang es im Gegensatz zu den ersten beiden Partien nunmehr einige Akzente zu setzen. Kurz vor dem Pausentee bestrafte jedoch Jake Lohmöller die Germanen für ihre Passivität im eigenen Strafraum und erzielte seinen zweiten Treffer des Tages. Mit einem 0:3 aus Thuiner Sicht hieß es in Halbzeit zwei die defensiven Fehler abzustellen und weiterhin aggressiv gegen den Ball zu arbeiten. Belohnt wurde der spielerisch verbesserte Auftritt in den zweiten 45 Minuten mit dem Anschlusstreffer zum 3:1 durch Niklas Herbers (63. Spielminute). Die Hoffnung auf mindestens einen Punkt im Auswärtsspiel machte Thomas Welling bereits drei Zeigerumdrehungen später mit dem Tor zum 4:1 zunichte. Kurz vor Spielende schraubte Listrup das Endergebnis nach kurz ausgeführter Eckenvariante noch auf 5:1.

Im Vergleich zum Freitagsspiel ein kämpferisch und in der Offensive verbesserter Auftritt der Germanen gegen einen starken Gegner aus Listrup, der seine Chancen eiskalt nutzte. Wie sich einmal mehr gezeigt hat, werden Fehler insbesondere in der Defensive und im Aufbauspiel in der Kreisliga gnadenlos ausgenutzt. Die nächste Chance auf die ersten Punkte der aktuellen Saison bietet sich der Jose-Elf am kommenden Sonntag (29.08.2021, 15:00 Uhr) im Heimspiel gegen die noch ungeschlagene Mannschaft des SV Bawinkel.

SV Germania Thuine enttäuscht im Derby

Zum Auftakt des Doppelspieltags verlor die Elf von Spieltrainer Benjamin Jose das Derby gegen den SV Adler Messingen mit 4:1.

Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit, in der sich beide Teams weitestgehend neutralisierten, ging die Germania mit dem Pausenpfiff 1:0 in Führung. Die Halbzeitführung resultierte dabei aus einer Standardsituation. Nach einer schönen Freistoßflanke von Benjamin Jose köpfte Kapitän Bernd Kölker die Germania in Führung.

In der zweiten Halbzeit erhöhte Messingen den Druck und drängte auf den Ausgleich. Dieser fiel letztendlich in der 57. Minute durch ein Tor von Gabriel Ben. Nur wenige Minuten später gelang es dem eingewechselten Timo Scheffer das Spiel komplett zu drehen. Trotz einiger Umstellungen gelang es dem Team von Benjamin Jose in der Folge nicht, genügend Torgefahr zu entwickeln, um zumindest noch für einen Punktgewinn infrage zu kommen. So sorgte letztendlich Gabriel Ben in der 81. Minute nach einem Konter der Messinger für die Vorentscheidung. Den Schlusspunkt der Partie setzte Dominik Ahlers mit seinem Tor zum 4:1 für Messingen.

Auch wenn der Sieg für Messingen am Ende sicherlich zu hoch ausgefallen ist, verlor Thuine das Derby letztendlich verdient.

Germania Thuine vor richtungsweisendem Wochenende

Nachdem sich der SV Germania Thuine zum Saisonauftakt der Kreisliga Emsland dem SV Lengerich-Handrup mit 0:2 geschlagen geben musste, stehen für das Team von Spielertrainer Benjamin Jose an diesem Wochenende gleich zwei Auswärtsspiele an.

Zum Auftakt dieses Doppelspieltags geht es zum Derby nach Messingen. Auch wenn sich Co-Trainer Peter Bäumer der Schwere dieser Aufgabe durchaus bewusst ist, zeigt er sich dennoch im Hinblick auf das Duell gegen den SV Adler Messingen optimistisch: „Am Freitag erwarte ich ein Spiel auf Augenhöhe. Zwar kommt Messingen durch Kampfgeist und taktische Cleverness oftmals gut ins Spiel, aber nichtsdestotrotz sollte es unser Anspruch sein, dort dreifach zu punkten. Das Spiel gegen Lengerich hat schon einige positive Ansätze gezeigt und ich bin zuversichtlich, dass wir am Freitag auch im Spiel nach vorne eine verbesserte Leistung zeigen werden. Außerdem haben wir durch die unnötige Niederlage im Hinspiel der letzten Saison noch etwas gut zu machen. Die Jungs sind heiß und freuen sich auf das Derby.“

Am Sonntag wartet mit dem SV Listrup gleich die nächste schwere Aufgabe auf die Germania. Um gegen das Team von Marcel Pieringer bestehen zu können, bedarf es laut Co-Trainer Peter Bäumer einer mannschaftlich geschlossenen Leistung: „Gegen Listrup wird die Tagesform entscheidend sein. Nach dem Weggang von Topstürmer Michael Bünker ist der Gegner unberechenbarer geworden. Listrup ist eine Mannschaft, die niemals aufgibt. Das beweist auch der Punktgewinn am vergangenen Wochenende gegen den SV Bawinkel. Dort egalisierten sie in letzter Minute einen 0:2 Rückstand. Dennoch brauchen wir uns mit unserer Truppe auf gar keinen Fall verstecken und wenn wir so kompakt stehen wie in den Testspielen gegen Laxten und Gersten, dann sollte zumindest ein Punktgewinn möglich sein.“

Das Team von Benjamin Jose steht somit nach der Auftaktniederlage am vergangenen Sonntag vor einem richtungsweisenden Wochenende. Die Mannschaft und das Trainerteam sind heiß auf das Wochenende und hoffen auf zahlreiche Unterstützung.

Germanen verlieren erstes Ligaspiel

Das erste Ligaspiel der neuen Kreisliga Saison verlieren die Germanen mit 2:0 gegen den SV Lengerich-Handrup. Die Elf von Spieltrainer Benjamin Jose spielten gut mit, hatten jedoch keinen konkreten Zug zum Tor. Bitter wurde es dann in den fünf Minuten nach der 30. Spielminute. In der 32. Minute versenkte Torge Zecher einen Foulelfmeter unten links, nachdem Thomas Fehren im 16er der Germanen zu Fall gebracht wurde. Wenige Minuten später traf Zecher erneut. Nach einem starken Konter über die linke Seite von Simon Schäfer konnte Tim Gebbe stark parieren, den Abpraller konnte die mit aufgerückt Nummer 10 der Gäste jedoch erneut im Kasten unterbringen. Somit stand es 10 Minuten vor der Pause 2:0.

In der zweiten Halbzeit starteten die Germanen einen Aufholversuch, welcher jedoch nicht belohnt wurde. Eine gute Chance von Christian Hinken und einen starker Freistoß von Michael Middendorp fanden ihren Weg leider nicht ins Tor, jedoch auch die Gäste kamen nicht mehr richtig gefährlich vor das Tor, so das dir Partie mit 0:2 für den Gast endete.

„Es war ein offenes Spiel. Unser Problem war, dass wir es nicht geschafft haben, vernünftig nach vorne zu spielen“, analysiert Thuines Co-Trainer Peter Bäumer.

Das nächste Spiel lässt jedoch nicht lange auf sich warten! Am Freitag steigt das große Lokalderby gegen die Adler aus Messingen.

Um 19:30 Uhr ist Anstoß in Messingen.

Zum Saisonauftakt gleich gegen den Favoriten – SV Germania Thuine empfängt vor heimischer Kulisse den SV Lengerich-Handrup

Am Sonntag, den 15.08.2021 um 15 Uhr, startet für den SV Germania Thuine die neue Fußballsaison 2021/2022. Zum Saisonauftakt der Kreisliga Emsland erwarten die Germanen mit dem SV Lengerich-Handrup gleich einen Kracher.

Aufgrund der Auswirkungen der Corona-Pandemie bestritten die Germanen vor genau 290 Tagen ihr letztes Pflichtspiel. Die lange Leidenszeit hat nun jedoch ein Ende und der Amateurfußball kann endlich wieder durchstarten. Nach einer langen und intensiven Vorbereitung sind Spieler, Teamverantwortliche und Fans heiß auf den Saisonauftakt.

Mit dem SV Lengerich-Handrup wartet gleich ein dickes Brett auf die Germanen. Teammanager Daniel Middendorp zollt dem Gegner Respekt: „Die Jungs sind richtig stark. Vor allem haben die Lengericher mit Neuzugang Thomas Fehren ihren ohnehin schon starken Kader qualitativ nochmals aufgerüstet. Trotzdem bin ich guter Dinge, dass wir am Sonntag eine realistische Chance haben, zumindest einen Punkt hier im Germanenpark zu behalten. Unsere Jungs sind heiß auf das Spiel und wir werden am Sonntag alles in die Waagschale legen, um dem Favoriten aus Lengerich ein Bein zu stellen.“
Bereits zum Auftakt der Saison 2020/2021 kam es zu der Begegnung SV Germania Thuine vs. SV Lengerich-Handrup. Damals verloren die Germanen knapp mit 2:3. Teammanager Daniel Middendorp erinnert sich: „Das war sehr ärgerlich. Wir standen zur Halbzeit mit 2:1 in Führung und waren ganz nah an der Sensation. Ich hoffe, dass wir dieses Mal ein bisschen mehr Glück auf unserer Seite haben werden.“

Liebe Fans, lasst uns am Sonntag den Germanenpark zum Beben bringen! Wir hoffen, dass ihr zahlreich erscheint und wir gemeinsam einen tollen Fußballnachmittag erleben werden.


Auf dem Vereinsgelände gelten die bekannten Abstands- und Hygieneregeln! Ihr könnt euch per Luca-App registrieren. Diejenigen Fans, die keine Luca-App zur Verfügung haben, können sich vor Ort handschriftlich registrieren.

Zu-Null-Erfolg im letzten Vorbereitungsspiel

Gegen die zwei Spielklassen tiefer startende Victoria aus Gersten galt es von Beginn an Druck aufzubauen, was jedoch nur phasenweise gelang. So ergaben sich auf beiden Seiten gute Gelegenheiten zum Treffer. Ein platzierter Schuss von Niklas Herbers brachte die Germania letztendlich in Führung (21. Minute).

In Halbzeit Zwei sorgte Spielertrainer Benjamin Jose mit seinem Tor in der 58. Spielminute für den 2:0 Endstand aus Sicht der Thuiner Gäste.

Alles in allem ein ordentlicher Test ohne Gegentor. In den kommenden Trainingseinheiten gilt es nun den Fokus auf den Saisonauftakt am 15.08. gegen den SV Lengerich – Handrup (Anpfiff 15 Uhr im Germanenpark) zu richten, um die drei Punkte zuhause zu behalten.

Germania gewinnt Wasserschlacht in Eltern

Das vorletzte Testspiel der Vorbereitung gewinnt Germania Thuine mit 4:3 beim SV Eltern.

Begleitet vom starken Regen führten die Blau-Weißen zur Halbzeit mit 3:1, die Tore schossen Niklas Herbers (18., 29.) und Mark Bruns (27.).

Der anhaltend starke Regen erschwerte einen guten Spielfluss auf beiden Seiten extrem, jedoch schafften es die Hausherren, nach einer kurzen Gewitterunterbrechung in der zweiten Hälfte den 3:3 Ausgleich zu erzielen.

In der 78. Minute bewiesen die Thuiner eine gute Moral und gingen nach einer schönen Flanke von Linus Kuiter durch Bernd Kölker per Kopf wieder in Führung.

Am Ende siegten die Germanen im vorletzten Test mit 4:3 und treffen am Mittwoch zum letzten Vorbereitungsspiel auf Viktoria Gersten. Anstoß ist um 19:30 Uhr in Thuine.

Unentschieden gegen Wielen

Ein Unentschieden gab es im gestrigen Testspiel gegen ASC GW Wielen II.

Die Mannschaft von Spielertrainer Jose spielte die ersten Minuten gegen den Gast aus der Graftschaft Bentheim gut auf, kassierten jedoch nach 10 Minuten ein unglückliches Gegentor.

Erst nach der Halbzeit konnten sich die Germanen etwas berappeln und den Druck erhöhen.

Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch in dem sich vor allem der eingewechselte Tim Gebbe durch einige starke Parade im Thuiner Tor auszeichnen konnte.

Es dauerte noch bis zur 80. Spielminute, bis sich die blau-weißen Gastgeber belohnen konnten.

Nach einer schönen Kombination über die rechte Seite, spielte Jose den Ball flach in den 16er, wo Christopher Bahns den Ball aus dem Gewusel in die Maschen schoss.

Das nächste Testspiel findet am 01.08.2021 gegen den SV Eltern statt.

Thuine siegt mit 1:0 in Langen

Positiver Wochenabschluss für die Germanen. Nachdem man am Dienstag 1:1 gegen Laxten spielte, folgte am gestrigen Donnerstag ein 1:0 Sieg gegen Concordia Langen.

Nach einer schwachen ersten Hälfte und einem 0:0 zur Halbzeit, konnte erneut Simon Otto kurz nach der Halbzeit das Tor des Tages erzielen.

Das nächste Testspiel folgt am nächsten Mittwoch, den 28.07.2021 gegen die zweite Mannschaft vom ASC Grün-Weiß Wielen. Anstoß ist um 19:30 Uhr in Thuine.

Thuine mit kompakter Einheit zum Erfolg

Am letzten Dienstag trennten sich die erste Herrenmannschaft der Germania gegen den Bezirksligisten SV Olympia Laxten mit 1:1.

Die germanische Marschroute kompakt als Einheit zu verteidigen ging gut auf, lediglich in der 30. Minute, schaffte es der Gast aus Lingen erfolgreich zu sein und erzielte das 0:1.

Nach dem Seitenwechsel glich sich das Spiel etwas aus und auch unsere Germanen konnten einige Chancen verbuchen, welche in der 60. Minute von Erfolg gekrönt waren.

Nach einem schönen Steilpass über die rechte Seite, konnte Spielertrainer Jose unseren Neuzugang Simon Otto perfekt am zweiten Pfosten in Szene setzen, der unter Bedrängnis einschiebte.

Die folgenden 30 Minuten verteidigten die Thuiner weiter als starke Einheit und wehrten mehrere Angriffe der Gäste gut ab.

Somit trennte man sich am Ende leistungsgerecht mit 1:1 unentschieden.

Weiter geht’s am heutigen Donnerstag in Langen. Um 19:30 Uhr treffen wir an der Bawinkeler Straße für ein Testspiel auf die heimische Concordia.