Zurück an der Tabellenspitze

Nach dem 3:0 Heimspielerfolg von Thuine II grüßen die Germanen wieder von ganz oben. 1 Punkt Vorsprung mit einem Spiel noch in der Hinterhand ist dies sicherlich aktuell eine schöne Situation zum Rückrundenstart. Auch das Torverhältnis von +19 lässt sich mittlerweile ganz ordentlich sehen.

Im Rückspiel gegen die SG Osterbrock/ Geeste II war wieder eine konzentrierte Leistung gefordert. Die SG bat im Vorfeld der Partie aufgrund von kurzfristigen Ausfällen um eine Reduzierung auf 9 Spieler inkl. Torwart, was für die Feldspieler vor allem eine größere Laufleistung bedeutete. Die damit einhergehenden größeren Räume konnten vor allem in der ersten Halbzeit nicht immer konsequent durch die Thuiner Zweite genutzt werden. Hier und da wurden Angriffe zu überhastet abgeschenkt, dennoch konnte Kapitän Dennis Schoo einen schönen Ball von Niklas Brüggemann eiskalt im Tor der Gäste versenken.

In der zweiten Halbzeit wurden die Räume für die Germanen noch größer und der eingewechselte Stürmer Mohammed Jasim konnte die Weichen früh auf Sieg stellen. Eine überragende Vorbereitung von Dominik Geerdes konnte er selber verwerten, den von Freddy Kock verwandelten Elfmeter zum 3:0 hat konnte er herausholen. Im Vorfeld des Strafstoßes brachte der fällige Platzverweis die Gäste dazu noch in Unterzahl.

An dem bereits erwähnt guten Torverhältnis hätte man im Anschluss tatsächlich noch deutlich drehen können: War in der ersten Halbzeit noch das Herausspielen der Thuiner Chancen das „Problem“, lag es in der zweiten Hälfte vor allem an der Verwertung. Überhastete Abschlüsse, mangelnde Konzentration oder aber auch der starke Gästetorwart verhinderten weitere Treffer. Zumindest aber konnten die eingewechselten Jungs um Niklas Schoo, Hendrik Evers und evtl. auch Robert Bruns den Zuschauern noch etwas Slapstick vor dem gegnerischen Tor bieten. Etwas zum Schmunzeln für die Anwesenden in diesen aktuell unruhigenden Zeiten ist doch auch was Schönes!

Positiv war vor allem eine erneut gute Abwehrleistung um den wenig beschäftigten aber gut dirigierenden Schlussmann Tim Gebbe und unserem Libero Freddy Kock. Dazu auch hier nochmal ein herzliches Dankeschön an Josef Brüning und der LVM-Agentur in Freren für die Bereitstellung unsere neuen Trikots! Weiter geht’s für die Zweite am 25.03.2022 beim Heimspiel gegen Beesten II um 19:30 Uhr. Erscheinen Sie, sonst weinen Sie!