Deutliche Niederlage gegen Lathen

Am gestrigen Mittwoch absolvierte man das letzte Spiel der Hinrunde, der Kreisliga Abstiegsrunde. Der Gegner hieß SV Raspo Lathen und reiste mit einiger Unterstützung an.

Man ging personalbedingt leicht verändert in die Partie und spielte mit einer Viererkette. Das Spiel startete gut für Thuine, die nach einem durchgesteckten Ball von Spielertrainer Benni Jose auf Niklas Herbers mit 1:0 in Führung gehen konnten.
Zwei Minuten später konnte Lathen jedoch einen verunglückten Ball zum 1:1 verwerten.
Direkt vor dem Halbzeitpfiff setzte sich ein dribbelstarker Lathener Offensivmann auf der rechten Seite gegen die Abwehr der Thuiner durch und konnte den Ball passgenau zu seinem Mitspieler schieben, der diesen dann im Tor unterbrachte.
Thuine konnte in der ersten Halbzeit eigentlich gut mitspielen, musste aber durch zwei Unkonzentriertheiten mit einem knappen Rückstand in die Pause gehen.

In der zweiten Halbzeit drehte Lathen dann auf. Zwischen der 51. und der 75. Spielminute konnte der Gast die offensichtlichen Lücken zwischen dem Mittelfeld und der Abwehr viermal ausnutzen.
In den letzten 15 Minuten konnte man zwar weitere Gegentore verhindern, es ging aber nicht mehr viel nach vorne. Am Ende eine ordentliche 1:6 Packung die man hinnehmen musste.

In den kommenden Tagen wird man die Fehler nochmal thematisieren, sollte aber auch positive Dinge aus der ersten Halbzeit mit in die kommenden Spiele nehmen.

Am Freitag, den 6.5 findet das nächste Spiel gegen Sparta Werlte 2 statt. Zwei Tage später ein weiteres, zu Hause gegen Blau-Weiß Papenburg 2.