Gelungener Hinrunden-Abschluss der Zweiten

Lange ließ die Thuiner Zweitvertretung mit neuen Spielberichten und Neuigkeiten auf sich warten, nun gibt’s es einiges aufzuarbeiten: Wir haben eine turbulente Hinserie mit guten Spielen, schlechten Leistungen, Verletzungen und Spielverlegungen gesehen. Das wichtigste vorab: Insgesamt können die Jungs mit der Punkteausbeute (14) bislang zufrieden sein.

Nach dem gelungenen Auftakt gegen Listrup II (1:0) und Brögbern III (2:1) gab es gegen Laxten III mit einer ersatzgeschwächten Truppe die erste Saisonnierderlage (2:3). Nachdem auch das nächste Spiel bei einer starken Varenroder Mannschaft verloren ging (1:2) folgten 3 ordentliche Spiele inklusiver Punktgewinne. Auf dem Unentschieden gegen Baccum III (1:1) folgte ein fulminanter Auswärtssieg bei Leschede III (3:0), im Anschluss konnte ein Punkt aus Schapen (1:1) entführt werden.

Ein kleiner Bruch erfolgte dann im 8. Spiel beim bis dato durchmarschierenden Tabellenführer aus Elbergen. Zum ersten Male in der Saison konnten die Thuiner kein eigenes Tor schießen und mussten sich mit 0:4 geschlagen geben. Die schlechteste Phase der Saison begann mit insgesamt 5 (!) Niederlagen am Stück. Auf die erwartbare Niederlage beim Tabellenführer folgten zwei desolate Leistungen gegen Salzbergen IV (1:4) und Holthausen Biene III (1:7). Bei den beiden weiteren Niederlagen gegen Spelle V (1:2) und bei Darme II (1:4) stimmte wenigstens der kämpferische Einsatz wieder. Bei diesen Niederlagen machten sich vor allem diverse Ausfälle von wichtigen Spielern aufgrund von Verletzungen und Krankheit bemerkbar. Dem natürlich weiterhin sehr guten Teamgefüge tat dies aber auch keinen Abbruch.

Ungemein wichtig war dann dennoch der Auswärtssieg im letzten Hinrundenspiel beim Nachbarn aus Lünne. Mit einer weniger spielerischen, dafür aber guten kämpferischen Leistung (insbesondere in der Zweiten Halbzeit) konnte die Zweitvertretung aus Lünne mit 2:1 niedergerungen werden. Aber wie schon Gandhi zu sagen pflegte: „Mit Schönspielerei kannste dir in der Dritten KK nix kaufen, wichtig ist Kratzen/ Beißen/ Kämpfen!“ (so oder so ähnlich). Mit insgesamt 14 Punkten belegt die Thuiner Zweite nun den 9ten Tabellenplatz in der 3ten Kreisklasse Süd. Das Saisonziel, den letztjährigen Aufstieg mit dem diesjährigen Klassenerhalt zu veredeln, ist somit weiter absolut im Bereich des Möglichen. Für die Rückrunde wird es wichtig, die Kampfbereitschaft der letzten Spiele wieder auf den Platz zu bringen.

Besondere Aufmerksamkeit nach dieser Hinrunde verdiente sich erneut unser „Torgarant“ Niklas Brüggemann. Bereits 7 Tore konnte dieser bereits erzielen, dabei war eines ansehnlicher als das andere. Ein großes Dankeschön auch an unsere drei Keeper: Florian Kues, Tim Gebbe und Benedikt Renemann, die uns schon wichtige Punkte festgehalten haben und an den Niederlagen den geringsten Anteil hatten. In 2022 folgen nun noch zwei Rückspiele gegen Varenrode (4.11. um 19:30 Uhr in Thuine) und in Listrup (18.11. um 19:30 Uhr). Beim erstgenannten Spiel dürfen wir auch wieder unser heißgeliebtes Team Bratwurst begrüßen! Die Leistung der Würstchendreher war auf jeden Fall wieder aufstiegsreif! Das fußballerische Team wird sich weiter alle Mühe geben, um eine ähnliche Leistung abzuliefern!