SV Germania Thuine enttäuscht im Derby

Zum Auftakt des Doppelspieltags verlor die Elf von Spieltrainer Benjamin Jose das Derby gegen den SV Adler Messingen mit 4:1.

Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit, in der sich beide Teams weitestgehend neutralisierten, ging die Germania mit dem Pausenpfiff 1:0 in Führung. Die Halbzeitführung resultierte dabei aus einer Standardsituation. Nach einer schönen Freistoßflanke von Benjamin Jose köpfte Kapitän Bernd Kölker die Germania in Führung.

In der zweiten Halbzeit erhöhte Messingen den Druck und drängte auf den Ausgleich. Dieser fiel letztendlich in der 57. Minute durch ein Tor von Gabriel Ben. Nur wenige Minuten später gelang es dem eingewechselten Timo Scheffer das Spiel komplett zu drehen. Trotz einiger Umstellungen gelang es dem Team von Benjamin Jose in der Folge nicht, genügend Torgefahr zu entwickeln, um zumindest noch für einen Punktgewinn infrage zu kommen. So sorgte letztendlich Gabriel Ben in der 81. Minute nach einem Konter der Messinger für die Vorentscheidung. Den Schlusspunkt der Partie setzte Dominik Ahlers mit seinem Tor zum 4:1 für Messingen.

Auch wenn der Sieg für Messingen am Ende sicherlich zu hoch ausgefallen ist, verlor Thuine das Derby letztendlich verdient.