Thuiner Niederlage auch im zweiten Match am Doppelspieltag

Nach dem enttäuschenden Auftritt im Derby am Freitag galt es gegen den Aufstiegsaspiranten SV Listrup aus einer gesicherten Defensive heraus, Nadelstiche in der Offensive zu setzen. In den Anfangsminuten ging die taktische Marschroute vollends auf und Germania hielt kämpferisch gut dagegen. Individuelle Fehler und Unaufmerksamkeiten führten dann allerdings in der 12. und 19. Spielminute zum Listruper Doppelschlag. Von diesem Schock und dem hohen Druck des Gastgebers erholte sich das Team um Kapitän Bernd Kölker ab der 25. Spielminute. In der Offensive gelang es im Gegensatz zu den ersten beiden Partien nunmehr einige Akzente zu setzen. Kurz vor dem Pausentee bestrafte jedoch Jake Lohmöller die Germanen für ihre Passivität im eigenen Strafraum und erzielte seinen zweiten Treffer des Tages. Mit einem 0:3 aus Thuiner Sicht hieß es in Halbzeit zwei die defensiven Fehler abzustellen und weiterhin aggressiv gegen den Ball zu arbeiten. Belohnt wurde der spielerisch verbesserte Auftritt in den zweiten 45 Minuten mit dem Anschlusstreffer zum 3:1 durch Niklas Herbers (63. Spielminute). Die Hoffnung auf mindestens einen Punkt im Auswärtsspiel machte Thomas Welling bereits drei Zeigerumdrehungen später mit dem Tor zum 4:1 zunichte. Kurz vor Spielende schraubte Listrup das Endergebnis nach kurz ausgeführter Eckenvariante noch auf 5:1.

Im Vergleich zum Freitagsspiel ein kämpferisch und in der Offensive verbesserter Auftritt der Germanen gegen einen starken Gegner aus Listrup, der seine Chancen eiskalt nutzte. Wie sich einmal mehr gezeigt hat, werden Fehler insbesondere in der Defensive und im Aufbauspiel in der Kreisliga gnadenlos ausgenutzt. Die nächste Chance auf die ersten Punkte der aktuellen Saison bietet sich der Jose-Elf am kommenden Sonntag (29.08.2021, 15:00 Uhr) im Heimspiel gegen die noch ungeschlagene Mannschaft des SV Bawinkel.